Habona Fonds 06

Das ursprüngliche Fondsvolumen beträgt 110 Mio. Euro, von denen 50 Mio. Euro (zzgl. Agio) durch private Investoren aufgebracht werden solllten. Da dieses Platzierungsziel bereits kurzfristig erreicht wurde, hat HAbona beschlossen, das Eigenkapitalvolumen unter gleichzeitiger Erhöhung des Fondsvolumen auf € 100 Mio. aufzustocken. Das Portfolio umfasst bereits jetzt 13 Nahversorgungsimmobilien mit einem Gesamtvolumen von 50 Mio. Euro.

Während der 5-jährigen Fondslaufzeit sind halbjährliche Ausschüttungen an die Anleger in Höhe von 5,00 % p. a. bei einem Gesamtrückfluss von 130,00% geplant. Zeichnungen sind ab 10.000 Euro zzgl. Agio möglich.

Seit 2009 hat HABONA fünf Immobilienhandelsfonds mit einem kumulierten Eigenkapital in Höhe von ca. 120,00 Mio € aufgelegt. Der kumulierte Gesamtmittelrückfluss seit Auflegung erfolgte plangemäß.

Wie urteilen demnach die Experten von „kapital-markt intern“ (kmi):

„HABONA Einzelhandelsimmobilien – Investieren mit Köpfchen.“

Denn zu den stark boomenden Immobilien gehören weiterhin deutsche Einzelhandelsobjekte. Laut CBRE Research (Q3 2015) hat sich das Transaktionsvolumen mit 14 Mrd. € gegenüber dem Vorjahresergebnis weit mehr als verdoppelt. Für das Gesamtjahr kalkuliert CBRE Research deshalb mit einem Rekordtransaktionsvolumen bei Einzelhandelsimmobilien in Höhe von 20 Mrd. €. Angetrieben wird dieser Run durch große Paketkäufe, insbesondere internationale Investoren haben verstärkt den deutschen Markt entdeckt.

Die Marktlage: Zwischen 1998 und 2015 wuchs der Deutsche Lebensmittelmarkt laut einer Erhebung vom Statistik-Portal „Statista“ um knapp 1,9 % p. a. Auffällig bei dieser Entwicklung ist, dass es nahezu keine negativen Jahresausschläge - trotz zwischenzeitlicher Finanz- und Wirtschaftskrise -gab, was für ein kontinuierliches Wachstum und ein insgesamt krisenresistentes Geschäft spricht.

Ideale Voraussetzungen somit, dass auch zukünftig eine ausreichende Marktnachfrage nach Objekten für Discounter und Vollversorger gegeben sein sollte.

Aufgrund der langfristigen Vermietung, den bonitätsstarken Mietern und der kurzen Fondslaufzeit dürfte das Interesse an voll vermieteten Einzelhandelsobjekten zum geplanten Verkaufszeitpunkt mit gewisser Wahrscheinlichkeit vorhanden sein. Vor allem Großinvestoren, die stetige Rückflüsse benötigen, zeigen ein großes Interesse an solchen Immobilien.

Das sind deutsche Versicherungen und Pensionskassen, aber auch internationale Kapitalsammelstellen. Alle diese Investoren haben gemeinsam, dass sie aufgrund der relativ kleinen Einzelobjektgröße auf Portfoliotransaktionen angewiesen sind. Hier kommen die HABONA Einzelhandelsimmobilien ins Spiel. Für einen erfolgreichen Verkauf der Fondsobjekte in fünf Jahren spricht zudem, dass HABONA einem Großinvestor dank der Fondsstruktur einen grunderwerbsteuerfreien Verkauf in Form eines Share Deals anbieten kann.

Zurück zur Übersicht